Aktuelles‎ > ‎

Hilfe bei der EncoLine DSL-Anschluss Umstellung

veröffentlicht um 07.09.2011, 22:36 von Udo Key   [ aktualisiert: 13.09.2011, 22:30 ]
Beitrag von Udo Key

In den letzten Wochen sind viele Anschlüsse unserer Bürger in Markvippach und Bachstedt zum neuen schnellen Internet von Netkom und EncoLine umgeschalten worden, nachdem die Laufzeit der bestehenden Verträge ausliefen. Meist ging das sehr unkompliziert und schnell von statten und diese Bürger erfreuen sich nun an dem doch sehr deutlichen und merklichen Qualitätssprung beim Surfen im Internet. Natürlich gab es bei der Umstellung das eine oder andere Problem, da hier ja Technik der Zukunft zum Einsatz kommt - Stichwort "Voice over IP". Damit ist Telefonieren und Internet untrennbar miteinander verbunden. Das muß man beim Umstellen des Anschlusses unbedingt beachten. Ich hatte deshalb einige verzweifelte Anrufe und konnte nach einem schnellen Überblick fast immer innerhalb kürzester Zeit das Problem lösen. Hier deshalb einige Punkte die Sie bei Ihrer Umstellung in nächster Zeit vorab beachten sollten:
  • Bevor Sie mit der Umstellung beginnen prüfen Sie als erstes ob der Anschluss zum angegebenen Termin auch tatsächlich von der Telekom zu Netkom/EncoLine umgeschalten wurde. Dies kann man ganz einfach mit einem normalen analogen Telefon testen. Gehen Sie dazu an die erste Anschlussdose Ihres Hausanschlusses und ziehen Sie eventuell angeschlossene Geräte wie Telefonanlage, Splitter, Router oder NTBA (ISDN) ab und schliessen Sie das Telefon direkt an diese TAE Dose an. Es sollte nun kein Freizeichen verfügbar sein. Falls doch ist der Anschluss nicht ordnungsgemäß umgeschalten worden und Sie müssen sich an EncoLine wenden. Dieser Fall ist 2x im Ort aufgetreten und war ein Fehler des Telekommonteurs, welcher die Reserveleitung statt der Hauptleitung zu den Hausanschlüssen umgeklemmt hat.
  • Nun zum Anschluss selbst. Der DSL Splitter muß abgebaut sein! Der Splitter sowie eventuell montierte NTBA's vom ISDN Anschluss werden nicht mehr benötigt. Sie brauchen nur noch das von EncoLine zusammen mit der Fritzbox (Router von Encoline, falls gebucht) gelieferte DSL-Anschlusskabel mit TAE- und RJ45 Stecker für die Verbindung von der Hausanschlussdose zum Router. Die Telefone funktionieren dann nur noch wenn Sie an den Router angeschlossen wurden bzw. an der TA-Anlage, welche ebenfalls am Router angeschlossen sein müßte falls benötigt. Falls Sie Ihren eigenen Router weiter verwenden wollen und keinen bei EncoLine gekauft/gemietet haben, beachten Sie zum einen, das dieser Router Internettelefonie unterstützen muß und das dieses DSL-Kabel im normalen Lieferumfang von handelsüblichen Routern nicht enthalten ist! Sie haben die Möglichkeit es bei EncoLine nachzubuchen bzw. zu beziehen (Nur Kabel ohne Router) oder kaufen es im Internet (Ebay ca. 9,- €, oder Amazon ca. 11,- €). Falls Sie bei beiden Anbietern kein Kunde sind kann ich das gern für Sie erledigen und bestelle es für Sie zum Selbstkostenpreis. Manche Haushalte haben den Splitter drin gelassen und das Y-Kabel verwendet - das funktioniert teilweise auch, jedoch sind die Störungen des Splitters zu groß und ein stabiler Betrieb ist nicht möglich, so das es öfters zu Problemen kommt wie Unterbrechungen / Unerreichbarkeit im Telefonbetrieb.
  • Richten Sie den Anschluss anhand der mitgelieferten Schritt für Schritt Anleitung ein. Wenn Sie diese nicht haben können Sie sie hier downloaden (siehe unten Anhänge). Dazu haben Sie in dem letzten Bestätigungsschreiben alle Zugangsdaten und Passwörter erhalten. Dieses Schreiben bitte gut verwahren, da Sie die Zugangsdaten zum abrufen Ihrer Onlinerechnung benötigen. 
  • Die monatliche Rechnung von EncoLine wird nur gegen Aufpreis und als zubuchbare Option per Post zugestellt und ist ansonsten kostenfrei nur über das Kundenlogin auf www.encoline.de abrufbar. Dazu brauchen Sie die beschriebenen Zugangsdaten.
Falls Sie trotz allem Probleme haben sollten oder Ihre Umstellung bevorsteht, Sie keinen Montageservice gebucht hatten und Sie sich es jetzt dann doch nicht zutrauen, stehe ich natürlich zu meinem Wort und helfe Ihnen gern dabei. Ich selbst habe bereits bei ca. 15 Haushalten den Anschluss eingerichtet und es dauert bei mir im Normalfall 10min bis alles eingerichtet ist. Selbst Bürgern die bereits seit einer Woche gebastelt und probiert haben und sich dann verzweifelt an mich wanden, konnte ich meist innerhalb weniger Minuten helfen und das Telefon zum Klingeln bringen. Meist waren es Fehler, die aus dem Denken eines bisher üblichen analogen Telefonanschlusses her rühren. Also keine falsche Scham, rufen Sie mich an oder mailen Sie mir und ich stehe dann zu meinem Wort, das ich vielen Bürgern bei meinen "Hausbesuchen" im Rahmen der Erschließung im letzten Jahr gegeben habe. Meine Kontaktdaten finden Sie hier.

gez. Udo Key
GR-Mitglied

Ċ
Udo Key,
08.09.2011, 02:02
Comments