Aktuelles‎ > ‎

Neuwahlen in Markvippach - das schreibt die TA

veröffentlicht um 04.02.2013, 23:06 von Udo Key   [ aktualisiert: 04.02.2013, 23:08 ]

Quelle: Thüringer Allgemeine vom 05.02.2013 - Text Katrin Müller


Neuwahlen in Markvippach: Kurz gefragt bei Jens Roth

Mit dem Leiter der Kommunalaufsicht im Landratsamt, Jens Roth, sprach Katrin Müller über das Rücktrittsgesuch des Markvippacher Bürgermeisters.
Ist das Rücktrittsgesuch des Markvippacher Bürgermeisters bei ihnen angekommen?
Das Rücktrittsgesuch von Michael Schneider ist am 1.Februar vorab per Mail in der Kommunalaufsicht eingegangen.

Müssen nun Neuwahlen ausgeschrieben werden?
Der Bürgermeister wurde mit unserem Bescheid vom Montag zum beantragten Zeitpunkt, mit Ablauf des 28. Februar, aus seinem Amt entlassen. Nun müssen innerhalb von drei Monaten nach diesem Tag Neuwahlen stattfinden. Der genaue Termin wird durch unser Amt festgesetzt. Zuvor wird diesbezüglich noch eine Abstimmung mit der VG "An der Marke" stattfinden.

Wer übernimmt in der Zwischenzeit die Amtsgeschäfte?
Ab dem 1. März bis zum Amtsantritt des neugewählten Bürgermeisters werden die Amtsgeschäfte durch den Beigeordneten Matthias Stock geführt.

Ist nun das von sechs Gemeinderäten gestartete Abwahlverfahren gegen den bisherigen Bürgermeister ad acta gelegt?
Mit Ablauf des 28. 2. endet das eingeleitete Abwahlverfahren automatisch, da Herr Schneider mit diesem Zeitpunkt nicht mehr Bürgermeister der Gemeinde Markvippach ist.

04.02.13 / TA
Comments