Aktuelles‎ > ‎

Telekom schickt unaufgefordert Auftragsänderung - Widerspruch erforderlich!

veröffentlicht um 26.01.2011, 04:04 von Udo Key   [ aktualisiert: 26.01.2011, 04:38 ]
Wie kürzlich schon mitgeteilt, geht die Telekom jetzt offensiv an unsere Bürger ran, um die Kündigungen wieder unwirksam zu machen.
Jetzt erhielten Bürger sogar schon unaufgefordert Auftragsänderungen zu Ihrem Vertrag wie hier zu sehen:

Auf den ersten Blick sieht es fast aus wie eine Kündigungsbestätigung, da im oberen Teil Leistungen wegfallen, jedoch kommt der Haken weiter unten, da werden andere Leistungen zugebucht und daraus ergibt sich dann ein neues Vertragsverhältnis, welches den bestehenden Vertrag um 24 Monate verlängert und die Kündigung durch EncoLine unwirksam macht.

Falls Sie also auch so ein Schreiben bekommen haben sollten, ist es unabdingbar, das Sie schriftlichen Widerspruch einlegen und diesen am Besten per Einschreiben senden an

Telekom Deutschland GmbH
Kundenservice
53171 Bonn

und vorab zur Fristwahrung als Fax an 08003301009

Das kann Ihnen selbstverständlich auch bei anderen Providern passieren, jedoch ist uns bisher nur diese Praxis der Telekom bekannt.
Falls jemand ähnlich Erfahrung hat, kann er uns diese gern hier zu mailen.

Udo Key
GR Mitglied
i.A. des Bürgemeisters
Comments