Aktuelles‎ > ‎

Traditionsfeuer zum Vorabend des 1. Mai 2011

veröffentlicht um 11.04.2011, 02:24 von Udo Key
Werte Markvippacher und Bachstedter Bürgerinnen und Bürger,

am 30.04.2011, dem Vorabend des 1.Mai, findet in beiden Orten wieder das jährliche Maifeuer statt.
Für die Einwohner besteht daher die Möglichkeit ab sofort unbelasteten Baum- und Strauchschnitt zu den üblichen Verbrennplätzen zu bringen.

Es ist untersagt
  • behandeltes oder lackiertes Holz,
  • Holz mit Metall- und Plastresten,
  • Plaste, Glas, Gummi, Metall oder andere Stoffe,
  • sowie Gartenabfälle, Mist oder anderen Unrat zum Verbrennen abzulagern
Wer entgegen dieser Untersagung unberechtigt belastetes Material ablagert muss mit ordnungsbehördlichen Maßnahmen rechnen.
Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger von Markvippach und Bachstedt im Intersse unserer Umwelt verantwortungsbewusst zu handeln und Zuwiderhandlungen beim Bürgermeister bzw. dem Ordungsamt der VG "An der Marke" anzuzeigen.

Markvippach:
In Markvippach ist der Baum- und Strauchschnitt bereits auf der angezeichneten Stelle des Verbrennplatzes abzulagern. Das an der Seite lagernde Holz aus dem Vorjahre wird aus Tierschutzgründen erst kurz vor Durchführung des Traditionsfeuers zum Verbrennplatz umgesetzt.

Bachstedt:
In Bachstedt ist der Verbrennplatz so anzulegen, dass dieser einen möglichst weiten Abstand zum Trinkwasserschacht am Vippachedelhäuser Wege besitzt.


Verantwortlich für die Kontrolle der ordnungsgemäßen Ablagerung des Verbrennmaterials, Durchführung des Maifeuers, einschliesslich Brandwache, sowie Beräumung der Asche ist die jeweilige Feuerwehr der Ortsteile.

gez. Michael Schneider
Bürgermeister

Comments