Aktuelles‎ > ‎

Wenn Zwerge reisen....

veröffentlicht um 11.06.2012, 23:07 von Udo Key   [ aktualisiert: 11.06.2012, 23:10 ]

Besuch im Helios-Klinikum, der Feuerwache der Berufsfeuerwehr Erfurt und in der Ludothek Sömmerda

Wir Schulanfänger vom Kindergarten „Zwergenland“ unternahmen im letzten gemeinsamen Jahr viele Ausflüge. Dazu präsentierten wir uns immer ganz stolz im hellblauen mit eigenem Namen und Zuckertüte versehenen T-Shirt. Auf dem Rückenteil konnte jeder in großen Buchstaben lesen „Schulanfänger 2012“.

So fuhren wir z. B. ins Helios-Klinikum Erfurt. Dort führte uns Herr Dr. Alexander Gierse durch das riesige Gebäude, mit mehreren Etagen. Im Keller des Krankenhauses begeisterten uns die Roboter, die von allein den richtigen Weg in die jeweilige Etage fanden, um etwas zu bringen oder abzuholen. Wir haben gelernt, dass die Roboter eine große Hilfe für die Mitarbeiter des Krankenhauses sind. Dann ging es weiter zum Behandlungsraum. Dort wurde jedem Schulanfänger ein Verband angelegt. Durch ein Ultraschallgerät sahen wir Katharinas Herz auf einem Monitor und hörten gleichzeitig die Herzschläge.Wir schlichen leise durch die Flure des Krankenhauses, um die Patienten nicht zu stören bis zu den Krankentransport- und Rettungswagen. Diese sahen wir uns mit einem Fahrer dieser Rettungswagen gemeinsam an. Wir waren erstaunt, wie viele Geräte und Zubehör in solch einem Wagen mitgeführt werden, um Patienten zu versorgen. Wir haben gelernt, dass jedes Gerät regelmäßig überprüft wird und alle Fächer mit Verbandsmaterialien und anderen Dingen ständig aufgefüllt werden müssen. Jedes Teil im Rettungswagen hat seinen bestimmten Platz und alles ist so sauber und ordentlich. Der Höhepunkt für uns an diesem Tag war der Rettungshubschrauber. Wir konnten aus 20 Meter Entfernung miterleben, wie die Piloten einstiegen und zum nächsten Rettungseinsatz starteten – wow! An diesem Tag haben wir viele Eindrücke bekommen und lernten viele verschiedene Berufe, die im und um das Krankenhaus benötigt werden, kennen. Für diesen schönen Tag möchten wir uns bei Herrn Dr. Gierse vom Helios-Klinikum Erfurt und bei allen, die so eine schöne Führung möglich machten, herzlich bedanken.

Ein weiteres Ausflugziel von uns Schulanfängern war die Feuerwache der Berufsfeuerwehr in Erfurt. Auch hier wurden wir von einem netten Feuerwehrmann freundlich empfangen. Er führte uns durch jeden Raum der Feuerwache, von der Einsatzleitung, zu den Hallen der Einsatzwagen mit Werkstatt, Waschanlage, Reinigungsräume für Schläuche und Feuerwehranzüge bis hin zum Trainingsraum und der Übungskammer. Er erklärte uns alles ganz genau. Wir hatten einige Fragen zu den Geräten im Feuerwehreinsatzwagen und staunten über die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten. So lernten wir, dass die Feuerwehr nicht nur bei Bränden, sondern auch bei Unfällen im Straßenverkehr oder auch bei Unwetterschäden zum Einsatz kommt. In der Feuerwehrhalle standen viele verschiedene Einsatzfahrzeuge. Wir sahen Fahrzeuge, die auf Schienen fahren, ein Boot, um Menschen vor dem Ertrinken im Wasser zu retten und Rettungswagen. Toll fanden wir die Rutschstangen und den Übungsraum. Dort durften wir dann selber unsere Kraft, den Verstand und die Teamfähigkeit zeigen. Die Übung machte uns Spaß, war aber auch sehr anstrengend. Die Feuerwehrmänner dagegen müssen bei einer Übung diesen Tunnel im Dunkeln durchqueren mit voller Ausrüstung und Atemschutzmaske und dabei noch eine Übungspuppe (Dummy) suchen und retten. Uns war allen klar, dass Feuerwehrmänner sehr stark sein müssen. Dieser Tag war nicht nur schön sondern auch sehr lehrreich für uns. Wir können stolz auf unsere Feuerwehrmänner sein, die jeden Tag ihre Fähigkeiten bei den Einsätzen unter Beweis stellen müssen. 

Unsere künstlerische Stärke konnten wir mit der Fahrt zur Ludothek Sömmerda unter Beweis stellen. In der Ludothek gibt es eine richtige Werkstatt für Kinder. Wir bemalten Tontöpfchen und verzierten diese mit verschiedenen Materialien. Anschließend spielten wir in verschiedenen Räumen des Hauses. Die Ludothek in Sömmerda ist ein schöner Ort für Kinder, in dem sie spielen und basteln können. Auf der Rückfahrt nach Markvippach waren sich alle einig: „Hier fahren wir wieder einmal hin“!

Die Schulanfänger des Kindergartens „Zwergenland“


Comments